Alte Schule Esshoff

Geschichte

Marienhain

Missionskreuz

Wappen

Glockenverein

Zimmer frei

 

Links

Partnerseite

webmaster@esshoff.de

info@esshoff.de

 

 

Das Missionskreuz

Am Ortseingang, von Altenbüren aus, empfängt ein Missionskreuz aus dem Jahre 1912 den Reisenden. Dieses Kreuz mit dem Korpus Christi wurde nach dem 1. Weltkrieg auch zu einer Gedächtnisstätte für die gefallenen Soldaten des Krieges von 1914 bis 1918. Am Fuße des Sockels wurde eine Tafel angebracht, die heute leider nicht mehr vorhanden ist. Darauf standen die Namen der drei in Frankreich gefallenen Soldaten. Diese waren:

Lorenz Luse, Waldarbeiter,

geb. 22.12.1889, vermisst 22.09.1916,

Josef Meschede, Landwirt,

geb. 23.03.1895, gefallen 18.11.1916,

Franz Bremerich, Waldarbeiter,

geb. 29.06.1886, gefallen 21.07.1918.

Rechts neben dem Kreuz befindet sich eine Ruhebank für Wanderer, die eine Pause einlegen oder sich nur einen Moment besinnen möchten. 

Diese Seite ist optimiert auf eine Bilschirmauflösung von 800 x 600 Bildpunkten

 

Impressum                   Home

Die Eiche hinter dem Kreuz spendet im Sommer mit ihrer sehr weit ausladenden Krone auch einen wunderschönen, schattigen Platz.